Monthly Archives: August 2010

barfußlaufen

Zu Hause laufe ich fast immer nur auf Strumpfsocken. Zugegebenermaßen teils aus Schlamperei, aber zur Hauptsache, weil es mir Freude bereitet den Boden unter den Füßen zu spüren. Die schwarze, warme Gartenerde im Sommer, der heiße Asphalt, damals wenn wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Blutspende

Im Deh-Er-Ka-Heim, hinter der Pestalozzi Schule. Freitags, gleich nach Feierabend. Alles ist auf einmal sehr wichtig. Ganz besonders die Rotkreuz-Helferinnen. Weiß und steif gestärkt die Uniform, mit dicker Brosche ganz oben. Schön anstehen, bis zur Schreibmaschine. Geburtsname? Geburtsort? Hausarzt? … … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Fischerstäbe

Das wir hinschwimmen werden, stand schon immer zu Hause fest. Trotzdem muß Silke von Zeit zu Zeit bohren und vorsichtig anstoßen: „Hast du heute Lust?“ …Und dann ist mir das Wasser zu kalt… das nächste Mal möchte ich lieber in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Mittagspause

Solange Ingrid noch zu Hause und die Kinder noch klein waren, kam ich mittags zum Essen. Im Winter scheint die Sonne, wenn sie denn scheint, zur Mittagszeit in das Wohnzimmer. Sie bildet auf dem Teppich ein Rechteck, so groß, daß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Sommer… Urlaub… Glücksgefühl.

Warmbadetag. Auf dem Rücken schwimmen. Die rote Abendsonne wirft goldene Reflexe an die Kachelwand. Der Himmel ist noch ganz hell durch die Glaswand zu sehen. Mareile kommt angeschwommen. Wir spielen abschleppen. Sie liegt auf meinem Bauch, die Arme auf meiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Loreley

Es sah nach Regen aus, und das tat es dann auch heftig auf der Autobahn bis Hamburg. Auf dem Rathausmarkt fand eine „Ossi-Zelt-Touristik-Werbewoche“ statt, was der Anlass für uns war, hierher zu fahren. Viele Prospekte, zwei Gläser Sanddorngellee, eine Buddel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Die Uhr

Ne, nicht die von Löwe, die von Klimi ist gemeint. Wir, das heißt Ingrid und ich waren bei Wilhelm und Grete Klimkeit in Bergedorf eingeladen. Er pflegte so seine Posaunenchor Bläser an sich zu binden. Zwischen Streußelkuchen und Judenfisch klönten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Hörbilder Farbklänge helle Farben laute Töne hören und sehen

Ein- und Ausdrücke, Adjektive, Attribute, Seh- und Hörerlebnisse. Das Mozartorchester mit Anna Preiß-Bator und dem Solohornisten Hermann Baumann musizierten in der Hamburger Musikhalle. Sie spielten unter anderem das Hornkonzert D-Dur von Telemann. Ich erkenne sofort die Melodie von unserer CD … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Geschafft! …in Rente

Endlich! Erst die Monate, dann die Wochen… die Tage und noch die letzten Stunden… Und dann der Beginn des dritten Lebensabschnittes. Ein neuer Anfang… kein Ende! Der Einkaufs Chef von der Teppichfabrik,  hatte das erste Glanzlicht bei der Vorstellung meines … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

SLUT!

Auf einem dänischen Servierteller für Smørebrød erschien, wenn alle Brote aufgezehrt waren, das Wort: SLUT! Und so ist auch hier SLUT! Ich habe zwar noch mehr auf dem Kerbholz, doch einmal muss Schluss sein. Es grüßt herzlich, euer Hannsel

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare